In den vergangenen Wochen konnten wir über unsere Partnerorganisation TRACE in unserem Einsatzgebiet in Indien Nahrungsmittelpakete an rund 1000 bedürftige Familien verteilen. Unterstützt von zahlreichen Freiwilligen vor Ort, sind so im ganzen rund 5000 Leute in 8 Dörfern wenigsten für ein paar Tage mit dem nötigsten versorgt worden. Die Aktion wurde sogar in den lokalen Nachrichten mit einem Beitrag gewürdigt.

https://youtu.be/sLuTC_ktVGQ

https://youtu.be/3nhkDO0OGTM

Nichts desto trotz sind bleibt für viele Leute in unserem Einsatzgebiet die Zukunft ungewiss. Viele sind Wanderarbeiter und Tagelöhner, welche nun auf Grund der Wirtschaftskriese wohl für längere Zeit keine Arbeitsmöglichkeit mehr haben. Anders als bei uns haben diese Leute kein soziales System, dass sie in solchen Situationen unterstütz. Man wagt es sich kaum vorzustellen, wie es ist, wenn man Tag für Tag nicht weiss, woher wohl heute etwas zu Essen kommen könnte. Wir wurden deshalb nochmals um Hilfe gebeten. Aber auch unsere Mittel sind beschränkt. Gewiss gibt es auch hier in der Schweiz Schicksale auf Grund der Corona-Kriese, die Hilfe benötigen. Wer dennoch den Notleidenden in unserem Einsatzgebiet Helfen möchte, der möge uns doch bitte mit einer kleinen Spende unterstützen. Unser Dank sei Ihnen gewiss.

 

Spendenkonto:

IBAN: CH63 8080 8001 3097 5233 4

Raiffeisenbank
Flawil-Degersheim-Mogelsberg-Oberuzwil
9230 Flawi

 

00000087 PHOTO 2020 04 30 18 31 39

 

00000067 PHOTO 2020 04 29 18 37 35

 

00000068 PHOTO 2020 04 29 18 37 35

 

00000075 PHOTO 2020 04 29 18 37 38